Am 23. November 2020 erlag nach kurzem schwerem Verlauf, unser langjähriger Freund und Geschäftskontakt Herr Gerhard Dannhorn, seiner Krankheit. Seit dem 17. Januar 2020 hielt er das Ehrenamt des NIL Sprechers inne, in der Nachfolge von Jürgen Kiroff.
Karl Stark und Jürgen Kiroff in Vertretung der NIL gaben unserem Freund Gerhard das letzte Geleit und legten am 30. November einen Kranz nieder.

NIL-2021 - "The Adventure Continues"

Nach dem Tode unseres Freundes Gerhard Dannnhorn hat Jürgen Kiroff übergangsweise die Arbeit wieder aufgenommen:

"Die NIL ist für die ECS 2021 gemeldet. Gemeinsam mit dem Chemie Cluster Bayern bestreiten wir einen 30qm Messestand.“

 

ecs 2021

22. „Stuttgarter Branchentreff: Farbe – Lack – Oberfläche“

 vilf logolackchemieGDCh logo

Einladung zum

22. „Stuttgarter Branchentreff: Farbe – Lack – Oberfläche“

Liebe Fachkolleginnen und Fachkollegen,

wir setzen unseren Stuttgarter Branchentreff mit der zweieinundzwanzigsten Veranstaltung fort!

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein (bitte beachten Sie: WEB-Veranstaltung – MS-Teams)

Wann: Donnerstag, den 20. Mai 2021, 16:30 – 19:00 Uhr

Wie: On-Line über MS-Teams | Voranmeldung per E-Mail ist unbedingt erforderlich (siehe unten – Einwahllink für Zugang mit Browser folgt vor der Veranstaltung)

Titel: „Biologie und Biozide – Segen und/oder Fluch?

Vorträge:

- Timo Schock, SANITIZED Preservation AG:

„Optimale Farbkonservierung unter aktuellen BPR Vorschriften – Von der Rohstoffkontrolle bis zum langlebigen Endprodukt“

- Dr. Thomas Brenner, DAW SE:

„Filmkonservierung – Quo vadis?"

Im Rahmen der Veranstaltung werden Preise der Firmen Mankiewicz und FreiLacke an Studierende des Bachelorstudiengangs Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack verliehen.

Es besteht jeweils die Möglichkeit zur anschließenden Diskussion der Beiträge.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir zwingend um Voranmeldung per E-Mail bis zum 14. Mai 2021 an folgende E-Mail-Adressen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und cc. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Rechtzeitig vor der Veranstaltung erhalten Sie dann einen Zugangslink zugemailt. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 

Verband der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches VILF

FG Lackchemie in der Gesellschaft Deutscher Chemiker GDCh


Online-Präsentation: Automatisches Etikettieren und Palettieren von Kanistern, Eimern und Hobbocks.

Becker Sonder-Maschinenbau GmbH 
Grüner Weg 6 
D-33449 Langenberg

Online-Präsentation:

Am 19.05.2021 um 15:00 Uhr

Hier klicken, um der Besprechung beizutreten

Weitere Infos 

Eimer, Kanister und Hobbocks gehören aufgrund der Geometrie in der Palettierung zu den herausforderndsten Produkten. Doch wie automatisieren Sie ein Palettieraufgabe bei der alle drei Typen auf zwei Produktionsbändern zugeführt werden?

 Die Produkte:

image001 image002 image003 image004

 

Ein Hersteller aus der chemischen Industrie betraute uns mit genau dieser Aufgabenstellung. Von einer Linie werden Kanister oder Hobbocks zugeführt, während auf der anderen Linie durchgängig Eimer produziert werden.

Die Palettierung erfolgt sortenrein auf zwei Paletten. Dabei kommen zum Teil Zwischenlagen-Trays für die kleine Kanister zum Einsatz.

Ach ja: dazu sollen die Kanister und Hobbocks außerdem mit bis zu 5 verschiedenen Produktions- und Gefahrgut-Etiketten versehen werden.

Derzeit befindet sich die Anlage bei unserem Kunden in der Inbetriebnahme. Grund genug, hier mal genauer hinzuschauen:

Daher stellen wir unsere Lösung online vor.

Sie erfahren:

  • wie Kanister und Hobbocks individuell mit verschiedenen Etiketten versehen werden
  • wie die verschiedenen Produkte flexibel mit einem Greifer entnommen und palettiert werden
  • wie die Produkte platzsparend auf zwei verschiedene Palettenstellplätze palettiert werden
  • wie andere Hersteller chemischer Produkte zukünftig vollautomatisch palettieren.

Die Becker Gruppe ist Hersteller von Automatisierungslösungen für die Bereiche Robotik, Verpackungsmaschinen, On-Demand-Verpackungsautomation sowie Zuschnitt- und Sägetechnik. Mit mehr als 160 Mitarbeitern werden die Sonder-Anlagen im westfälischen Langenberg produziert.

Mit freundlichen Grüßen aus Langenberg / Best regards 

i.A. Sebastian de Man 
Divisionsleitung Robotik/Head of Division Robotics

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!