Führungswechsel der NIL

Jürgen Kiroff wird den Vorsitz der Nürnberger Interessengruppe Lack abgeben. Gerhard Dannhorn hat sich freundlicherweise bereit erklärt seine Nachfolge anzutreten und die Organisation der NIL zu übernehmen und an die neue Situation anzupassen.

An dieser Stelle sei Jürgen Kiroff sehr herzlich für sein hohes zeitliches und finanzielles Engagement gedankt mit dem er die NIL seit 2010 geführt und nach der damaligen Wirtschaftskrise erfolgreich weiter entwickelt hat.

Wenn Sie Anregungen zur weiteren Arbeit der NIL haben, einen Kommentar geben wollen oder gerne aktiv mitmachen möchten, wenden Sie sich bitte an Gerhard Dannhorn unter gerhard.dannhorn@mcjd.de.

Lacktreff 11/2011

Lacktreff der NIL am 15. November 2011

lacktreff 2011 11 b1

Am 15. November 2011 fand in Nürnberg-Eibach wieder eine Vortragsveranstaltung der Nürnberger Interessengruppe Lack (NIL) mit 109 Teilnehmern statt. Gastgeber war diesmal Biesterfeld Spezialchemie mit einem Vortrag von Michael Heidrich von Stahl/Picassian über „Polycarbodiimide - VOC-freie Vernetzter mit langer Topfzeit“. Bei diesen Verbindungen handelt es sich um neuartige umweltfreundliche und nicht toxische Vernetzer für wässerige Systeme, die in vielen Fällen Isocyanate und Aziridine in wässerigen Systemen ersetzen können und nicht kennzeichnungspflichtig sind.

lacktreff 2011 11 b2

Sie werden von Biesterfeld als Crosslinker XL angeboten. Die Vernetzung erfolgt mit Carboxylgruppen bei pH-Werten von kleiner 7. Die Topfzeit und die Aushärtungs-geschwindigkeit lassen sich daher mit Hilfe des pH-Wertes gezielt einstellen. Die Härte bzw. Elastizität der Beschichtungen werden über die Formulierung gesteuert. Generell zeichnen sich die mit Polycarbodiimid-Vernetzern hergestellten Beschichtungen durch hohe Chemikalienbeständigkeit und geringe Vergilbungsneigung aus.

Die Teilnehmer stellten zahlreiche Fragen und Michael Heidrich bot bei der Formulierung und Applikation anwendungstechnische Unterstützung an. Nach dem Vortrag wurde beim Abendessen in geselliger Runde rege und lange weiter diskutiert. Alle Teilnehmer waren von dieser Veranstaltung sehr angetan und Biesterfeld Spezialchemie sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt.